Freunden weiterleiten

EOS 1F


Der VW Eos ist ein Modell des deutschen Automobilherstellers Volkswagen und das erste Coupé-Cabriolet mit Metall-Faltdach und integriertem Glas-/ Schiebe-Ausstelldach. Es wurde als Studie Concept C auf der IAA 2003 gezeigt und am 12. September 2005 ebenfalls auf der IAA offiziell vorgestellt. Die aus Qualitätsgründen mehrfach verschobene Markteinführung war am 19. Mai 2006. Der Eos wird, wie derzeit auch der VW Sharan, bei der VW-Tochter Autoeuropa in Portugal gefertigt.

Der Eos basiert auf dem Fahrwerk der Plattform PQ46 des VW Passat B6. Der Radstand entspricht dem der Golf V-Plattform PQ35. Die Karosserie wurde nicht von einem geschlossenen Limousinen-Modell abgeleitet, sondern ist eine eigenständige Neuentwicklung. Das elektrische, fünfteilige CSC (Coupé-, Schiebe- und Cabrio)-Stahlklappdach des Eos' wurde von der Webasto-Tochter OASYS (Open Air SYStems) entwickelt. Das Verdeck, serienmäßig mit integriertem elektrischen Glas-Schiebe-/Ausstelldach, entfaltet sich innerhalb von 25 Sekunden über den vier Sitzplätzen. Optional wird ein Windschott angeboten, wodurch im eingebauten Zustand die hinteren Sitzplätze jedoch nur als Ablage genutzt werden können.

Der Zugang zum Fond wird durch eine elektrische Easy Entry-Funktion erleichtert, wobei die Vordersitze beim Umklappen der Lehne vollelektrisch in die vorderste Position und beim Zurückklappen wieder in die Ausgangsposition fahren. Der Kofferraum fasst 205 l (Dach offen) / 380 l (Dach geschlossen); die Kofferraumklappe wird auf den letzten Millimetern elektrisch ins Schloss gezogen.