Freunden weiterleiten

Octavia 1U


Der Škoda Octavia ist seit 1996 das erste Modell von Škoda, das komplett unter der Führung von Volkswagen erstellt wurde. Der Octavia ist ein Modell der unteren Mittelklasse und nutzt die Konzernplattform des VW Golf, die für den Octavia etwas verlängert wurde. Dadurch bietet der Octavia einen ungewöhnlich großen Kofferraum und konkurriert daher auch mit der Mittelklasse. Die Produktion erfolgt in Mladá Boleslav bzw. in Vrchlabí.

Mit dem Octavia war 2005 erstmals ein Škoda das meistgekaufte Importauto in Deutschland. 51.015 Zulassungen bedeuten gleichzeitig das bisher beste Ergebnis eines ausländischen Mittelklasse-Pkw. 2006 konnte der Octavia seinen Titel als Importauto Nummer 1 verteidigen und seine Verkaufszahlen auf 56.745 Exemplare steigern. Diese Zahl übersteigt die der verkauften Opel Vectra und Ford Mondeo zusammen.

Der Modellname Octavia wurde bereits von 1959 an für den umbenannten Škoda 440 "Spartak"/445 verwendet. Der damalige Octavia kann allerdings nicht als Vorgänger der modernen Baureihe gesehen werden.