Freunden weiterleiten

Weltmeister in seiner Klasse

01.04.2004

Höri bei Bülach, 26. Februar 2004  Mit der Sportec RS600 Limousine mit 600 PS Leistung und einem Drehmoment von 680 Nm unterstreicht der Schweizer Tuner aus Höri seinen Führungsanspruch in der Fahrzeugveredelung der Marken Audi und Porsche. Dem Kraftpaket dürfte der Titel „Weltmeister in seiner Klasse“ nicht so schnell streitig gemacht werden.

Am Genfer Automobil-Salon 2003 hat Sportec mit dem RS550, dem schnellsten Kombi der Welt, national und international für Schlagzeilen gesorgt. Durch konsequente Weiterentwicklung des 4.2 Liter V8 Biturbo-Motors setzen die Schweizer Tuning-Spezialisten nun einen weiteren Meilenstein. 600 PS Leistung bei 6500 U/min und ein Drehmoment von 680 Nm bei 3700 U/min katapultieren die Hochleistungslimousine RS600 in 3.9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt sagenhafte 329 km/h.

High-Tech in allen Belangen
Möglich sind diese Rekordwerte dank zwei Sportec-Turboladern K04.600, geänderten Nockenwellen, zusätzlichen Getriebeanpassungen, modifiziertem Ansaugtrakt, Zylinderkopfbearbeitung, je zwei grösseren Ladeluft- und Ölkühlern, optimiertem Kraftstoffsystem und Kühlkreislauf, Hochleistungsabgasanlage mit Sportmetallkatalysatoren sowie State-of-the-Art-Elektronikoptimierung.

Fahrverhalten und komfort einzigartig
In Ergänzung zur leistungsstarken Motorisierung wurde der
RS600 auch in Bezug auf Fahrverhalten und komfort fein getrimmt: Das Fahrwerk ist mit einer speziellen Sportec-Abstimmung versehen, bei der die Federkennlinie, sowie Druck und Zugstufen der Dämpfer den hohen Anforderungen angepasst werden. Spezialfedern erlauben eine Fahrwerktieferlegung von 20 mm. Achtkolben-Leichtmetallfestsättel mit innenbelüfteten Bremsscheiben in der Dimension 400 x 34 mm vorne sorgen für optimale Verzögerungswerte.
Ultraleichte 20"-Räder im Mono/10-Design
Der Sportec RS600 rollt auf Alufelgen der Dimension 9 x 20" im mehrfach preisgekrönten Sportec-Mono/10 LW-Design. Hergestellt in spezieller Schmiede- und Frästechnik weist die 20"-Felge einerseits eine extrem hohe Festigkeit auf. Andrerseits ist sie mit nur gerade 12.7 kg ein rekordverdächtiges Leichtgewicht und garantiert dank geringerer ungefederter Masse ein besseres Fahrverhalten. Das bekannte, sportliche 10 Speichen-Rad erfüllt höchste Design-Ansprüche und wirkt trotz der Grösse ausgesprochen elegant. Die Bereifung liefert Continental in der Grösse 255/30/ZR20. Karbon-Schaltwippen für eine verbesserte Bedienung der Tiptronic sowie eine gediegene Karbonheckblende runden das Angebot dieses Supersportwagens, der auch den Alltag nicht scheut, ab.