Freunden weiterleiten

Tiguan


Der VW Tiguan ist ein Fahrzeugmodell der Marke Volkswagen im Marktsegment der Sport Utility Vehicles.

Anfang Dezember 2006 präsentierte Volkswagen auf der Los Angeles Motorshow eine Konzeptstudie für ein Kompakt-SUV, die bereits grosse Übereinstimmungen mit dem späteren Tiguan aufwies. Die offizielle Vorstellung der Serienversion erfolgte auf der IAA 2007 in Frankfurt am Main.Das Fahrzeug übernimmt grösstenteils Module der Modellreihen VW Golf und VW Passat, darunter den bekannten 4MOTION-Allradantrieb mit Haldex-Kupplung und die selbstlenkende Einparkhilfe. Optisch ist der Tiguan an den VW Touareg angelehnt, Innenausstattung und Abmessungen orientieren sich am VW Golf Plus. Das Kofferraumvolumen beträgt zwischen 360 (mit Ladeboden und Notlaufrad) bzw. 470 (ohne Cargomanagement und ohne Reserverad) und 1.510 Liter (ohne Reserverad mit Umgeklappten Rücksitzen).
Im Euro-NCAP-Crashtest erreichte der Tiguan fünf von fünf möglichen Sternen im Insassenschutz, bei der Kindersicherheit kam er auf vier Sterne und beim Fussgängerschutz lediglich auf SUV-typische zwei von vier Sternen. Angeboten wird der Tiguan in den drei Ausstattungsvarianten Trend & Fun, Sport & Style und Track & Field. Die beiden erstgenannten sind dabei für den Strasseneinsatz vorgesehen, die zuletzt genannte wurde für einen Einsatz in leichtem Gelände konzipiert. Die Unterschiede liegen hauptsächlich im Umfang der Serienausstattung. Die Variante Track & Field hebt sich auch optisch durch einen anders ausgeführten Frontstossfänger von den beiden anderen ab. Dieser Unterschied ermöglicht ihr einen Böschungswinkel von 28° gegenüber nur 18° bei den Varianten Trend & Fun und Sport & Style. Das öffentliche Interesse am Tiguan wurde insbesondere durch die langen Verhandlungen zwischen der VW-Firmenleitung und der Gewerkschaft IG Metall geweckt, die die ursprünglich geplante Produktion in Palmela (Portugal) bei der VW-Tochtergesellschaft VW Autoeuropa Ltda. verhindern wollte. Am 27. September 2005 wurde bekannt gegeben, dass das Fahrzeug von der Unternehmenstochter Auto 5000 GmbH am Stammsitz Wolfsburg gebaut werden soll. Geplant ist die Fertigung von bis zu 130.000 Einheiten pro Jahr.