Freunden weiterleiten

A4 B7


Die dritte Baureihe B7 des Audi A4 wird gegen Ende 2004 ausgeliefert und offiziell noch dem Typ 8E zugeordnet. Oftmals wird deshalb auch von einem Facelift gesprochen, doch wird die Baureihe intern wegen den vielen technischen und optischen Änderungen allerdings als B7 bezeichnet.

Die Karosserie wurde für den B7 neu gestaltet. Geändert wurden die Seitenlinie, Stossfänger, Scheinwerfer und Heckleuchten. Die markanteste Änderung ist der Single-Frame-Kühlergrill, welcher ab diesem Modell erstmalig in der Mittelklasse von Audi zu sehen ist. Das Design des Innenraums ist dagegen, bis auf das geänderte Lenkrad, die Sitze und Zeiger der Tachoinstrumente, mit dem Vorgängermodell B6 identisch. Des Weiteren wurde neben dem Fahrwerk, der Lenkung und den Bremsen auch die Crash-Sicherheit auf aktuellen Stand gebracht.

Mit Einführung des B7 wurde ebenfalls die Motorenpalette aktualisiert. So wurde ein neuer 2-Liter-Benzinmotor mit Turboaufladung und Benzindirekteinspritzung in die Motorenpalette aufgenommen welcher 147 kW (200 PS) leistet. Dieser Motor ersetzte den stärksten 1,8-Liter-Benziner des Vorgängers und wurde später in zwei weiteren Leistungsstufen angeboten. Ein 2-Liter-Dieselmotor mit 103 kW (140 PS) ersetzte den stärksten Vierzylinder-Selbstzünder aus der alten Baureihe.

Bei den Sechszylindern kam ein neu entwickelter 3,2-Liter-Benzinmotor und 3-Liter-Dieselmotor zum Einsatz welche beide über einen wartungsfreien Nockenwellenantrieb durch eine Steuerkette verfügen. Der V6-Benzinmotor mit Benzindirekteinspritzung leistet 188 kW (255 PS) und ersetzte die beiden Sechzylinder-Benziner aus der alten Baureihe. Das neue 3-Liter-Dieselaggregat mit 150 kW (204 PS) arbeitet durch eine Common-Rail-Einspritzung laufruhiger als sein betagtes 2,5-l-Pendant aus der alten Baureihe welcher im B7 noch einige Zeit verbaut wurde. Der 2,5-Liter-Diesel wurde später durch eine 2,7-Liter-Variante auf Basis des neuen 3-Liter-Motors ersetzt.

Die Liste der Serien- und Sonderausstattung blieb dagegen nahezu unverändert. Lediglich das in Verbindung mit Xenonlicht bestellbare optionale Kurvenlicht adaptive light, der Regensensor und die automatisch öffnende Gepäckraumklappe für die Limousine wurden neu in das Ausstattungsprogramm aufgenommen.

































Audi A4 B7 Produktebroschüre.pdf