Freunden weiterleiten

S4 B5


Der S4 ist die Sportversion des Audi A4. Eine noch sportlichere Variante ist der RS4.

Die erste Version des S4 basierte allerdings auf dem Audi 100 C4. Die Vorgängerversion des S4 hieß Audi S2 und wurde als Coupé, Limousine und Avant gefertigt. Erst mit der Namensumstellung auf A x wurden auch die S-Modelle angepasst.

Der S4 der B5-Plattform besitzt einen 2,7-l-V6-Biturbomotor mit 195 kW (265 PS) bei 5800 U/min und einem max. Drehmoment von 400 Nm zwischen 1850 und 3600 min-1. Von 0-100 km/h benötigt er 5,6 Sekunden (Avant 5,7 Sekunden). Der Vortrieb endet bei elektronisch abgeregelten 250 km/h. Die Kraft wird durch Audis Allradantrieb (quattro) auf die Straße übertragen. Geschaltet wird mit einer Sechsgang-Handschaltung. Ein Automatikgetriebe (Tiptronic in Verbindung mit Lenkradschaltung sowie in Verbindung mit einer Leistungsdrosselung auf 250 PS) war ausschließlich für den ausländischen Markt erhältlich. Der S4 B5 war als Limousine oder Kombi (Avant) erhältlich.

Die Markenzeichen der S-Modelle sind die Schriftzüge am Kühlergrill bzw. Heck, die dezent und sportlich gestalteten Stoßstangen sowie die Außenspiegel aus Aluminium. Letztere wurden jedoch erst gegen Ende der B5-Baureihe verbaut. Der S4 erhielt wie der A4 (B5) Anfang 1999 ein Facelift. Hierbei erhielt der S4 einteilige Klarglasscheinwerfer (Xenon; vorher spezielle, dem S4 vorbehaltene zweiteilige Xenon-Klarglasscheinwerfer), eine neue Heckstoßstange sowie eine leicht abgeänderte Frontstoßstange (ovale statt bisher runde Nebelscheinwerfer). Die weiteren Modifikationen sind mit denen des A4 identisch.