Freunden weiterleiten

RS6 4B


Der Audi RS6 wurde Mitte 2002 auf Basis des Audi A6 4B präsentiert. Ab April 2004 gab es nur noch den Audi RS6 plus, dessen Produktion auf 999 Fahrzeuge limitiert war.

Die markantesten Unterschiede zum normalen Audi A6 4B sind:

breitere Kotflügel
geänderte Optik Front- und Heckstossstange
breitere Seitenschweller
ovale Auspuffendrohre (zweiflutig)
matt polierte Aluminium-Außenspiegel
serienmäßige 18-Zoll-Felgen (optional 19-Zoll)
Der limitierte RS6 plus war nur als Avant erhältlich und verfügte gegenüber der normalen Variante serienmäßig über:

eine Sportauspuffanlage mit schwarz-eloxierten Auspuffendohren
matt-schwarze Außenoptik
(nur die Aussenspiegel sind in Aluminium-Optik, alle andere Chromteile schwarz)
gelochte Bremsscheiben
19-Zoll-Felgen
480 statt 450 PS
Ausserdem ist der RS6plus erst bei 280 km/h elektronisch abgeregelt, währenddessen der normale RS6 bereits bei 250 km/h abgeregelt ist.

























RS6 4B Produktebroschüre.pdf